• familien-organizer.de Ads

  • Letzte Artikel

  • Baby, Kinder & Familie

  • Feed it!

  • Kategorien

  • Letzte Kommentare

  • Meta

  • Archive

  • Bookmark

    Add to Technorati Favorites
  • Artikel nach Datum

    November 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • « | Home | »

    Aktion “Rettet die Poppelsdorfer Allee” – online mitmachen!

    By Redaktion | März 2, 2010

    Jetzt gerade online: Bonner und Freunde von Bonn, bitte stimmen Sie gegen eine Methadonpraxis neben einem Kindergarten und einem Seniorenwohnheim. Auch das Seniorenwohnheim vom Deutschen Roten Kreuz ist betroffen. Sollte die Praxis von Dr. Lichtermann Wirklichkeit werden, so können wir demnächst “Drogenstadt Bonn” statt “Bundesstadt Bonn” sagen. Spritzen werden auf den Grünflächen liegen, auf denen Kinder dann an Wochenenden nicht mehr spielen können. Machen Sie mit und stimmen Sie gegen die Praxis zum Formular>>

    Die Bürgerinitiative geht unter anderem vom Deutschen Roten Kreuz aus, die für eine andere Lösung sind.

    Topics: Allgemein | 2 Comments »

    2 Responses to “Aktion “Rettet die Poppelsdorfer Allee” – online mitmachen!”

    1. dr. matthias hohlfeld Says:
      März 3rd, 2010 at 18:37

      das problem hatten wir ja schon einmal mit dem drogenarzt in der prinz albertstr. und der im verbund stehenden apothekerin der bristol apotheke. der drogenarzt ist verschwunden, und die apothekerin der bristolapotheke hat das land verlassen und ihr haus, in dem der drogenazt praktizierte befindet sich in der zwangsversteigerung.. als früherer bewohner der popallee , garten zur sternwarte, konnten wir ein lied davon singen, wie es mit den rauschgifftsüchtigen war, die im park der sternwarte sich den nach-schuß gaben, nachdem sie sich den trunk beim drogenarzt geholt hatte. wir sind dieserhalb dann leider wegen der zwei kleinen kinder dort weggezogen. kontrolle durch diepolizei und das ordnungsamt war schon damals von der verwaltung zu gesagt, aber nichts geschah.ausnahme: zwei wocchen während des wahlkampfes von frau diekmann, so eine durchsichtige oportunitätsmaßnahme. tatsächlich wir durch die methadonärzte regelmäßig nicht darauf geachtet, daß die voraussetzungen für die methadongewährung auch vorliegen, als etwa regelmäße urin und bluttest, um zu klären, das der proband drogenfrei ist und dann auch die behandlung mit der ersattzdroge überhaupt erfolgen darf . viel kraft und unterstützung wünscht der iniative. dr.m. hohlfeld .

    2. Kommentar eines Bürgers | Rettet die Poppelsdorfer Allee Says:
      März 3rd, 2010 at 21:31

      […] Quelle […]

    Comments