Start Familie im Herbst Baby gesund durch den Herbst
So kommt Ihr Baby gesund durch den Herbst! PDF Drucken E-Mail

So kommt Ihr Baby gesund durch den Herbst!Der Herbst ist da und mit ihm auch Nässe und Kälte. Dunkele Wolken hängen am Himmel, es stürmt und gießt in Strömen. Viele Menschen haben sich erkältet oder sogar eine Grippe eingefangen. Da heißt es ganz besonders in der nasskalten Jahreszeit auf die Gesundheit und Pflege achten! Babys und Kleinkinder benötigen jetzt besonders viel Aufmerksamkeit, Fürsorge und Pflege. Denn gerade im Herbst wird die Gesundheit Ihres Babys schon von kleinauf auf die Probe gestellt. Aber keine Sorge! Die Abwehrkräfte von Babys sind bereits seit der ersten Lebensminute vorhanden, allerdings nicht so stark ausgeprägt wie bei Erwachsenen. Ebenso wie wir Erwachsene brauchen Babys und Kleinkinder viel frische Luft – und das auch bei kaltem Wetter. Gehen Sie deshalb täglich mit Ihren Sprösslingen ( egal wie alt sie sind ) mindestens 20 bis 30 Minuten lang spazieren! Das stärkt nicht nur die Abwehrkräfte, sondern das Sonnenlicht sorgt außerdem dafür, dass sich das für den Knochenaufbau wichtige Vitamin D bildet.


Mollig warme und weiche Kleidung ist nun besonders wichtig für die Kleinsten! Ziehen Sie deshalb Ihrem Baby eine Kleidungsschicht mehr an, als Sie selbst tragen! So gehen Sie auf Nummer sicher, dass Ihr Liebling nicht friert und sich wohl fühlt! Für Neugeborene heißt das: Unterhemd, Windeln, Strampler oder Schlafanzug und Babydecke. Wenn im Haus oder in der Wohnung die Raumtemperatur auf über 24°C ansteigt, können Sie die Babykleidung um eine Schicht reduzieren. Unser Tipp: Fassen Sie die Haut Ihres Kindes regelmäßig an, um zu prüfen, ob es sich noch wohl fühlt: Wenn sich die Händchen und Füße kalt anfühlen, ziehen Sie ihm noch etwas an, fühlen sie sich aber heiß oder sogar schwitzig an, können Sie ihm getrost eine Schicht ausziehen.


Denken Sie dabei an die so genannte „Zwiebeltechnik“: Wenn Sie mit Ihrem Baby unterwegs sind, ziehen Sie ihm verschiedene Kleidungsstücke übereinander. Je nach Temperatur können Sie diese wieder nach und nach ausziehen. Achten Sie dabei aber darauf, dass die „Kleidungs-Zwiebel-Schalen“ das Kind nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Dann wird es nämlich quengelig.
Bei der Wahl der Kleidung sollten Sie auf Produkte aus reinen Naturfasern wie zum Beispiel Baumwolle achten. Sie halten zum einem länger warm, sind luftdurchlässig und die Kinder schwitzen nicht so leicht in ihnen. Wenn es raus an die frische Luft geht, sollten Sie die Haut im Gesicht und Köpfchen besonders gut schützen. Sie ist im Vergleich zum Erwachsenen fünf Mal dünner und verfügt noch nicht über wärmeisolierendes Unterhautfettgewebe. Also Mütze auf! So kommt Ihr Baby gesund durch den Herbst!
DS
( Bildnachweis: Eric Simard - Fotolia.com )

 

Werbung

News

Baby

Informationen rund ums Baby liefert Ihnen der familien-organizer.de! Hier erfahren Sie, was Sie und Ihr Kind zum Wohlfühlen brauchen.

Hier gibt es Infos rund ums Baby

 

 

( Bildnachweis: Jamey Ekins - Fotolia.com )

Kinder

Kinder brauchen Zuwendung und Geborgenheit

Kinder brauchen Zuwendung! Der familien-organizer.de hilft Ihnen mit Tipps zu allen Phasen, angefangen vom Laufen lernen bis zur Trotzphase.


( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )

Familie

Familie richtig planen und leben. Der familien-organizer.de bietet Ihnen dafür gute Hilfen und Checklisten.

Planen Sie Ihre Familie richtig

 

 

( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )