5. Schwangerschaftsmonat - 17. -20. Woche PDF Drucken E-Mail

Was tut sich bei Mama im Bauch?Zu Beginn des fünften Schwangerschaftsmonats hat das Baby den Gebärmutterfundus bis zur Mitte zwischen Schambein und Nabel hoch gedrückt. Ab der 17. Woche ist das Kind schwerer als die Plazenta. Die Nährstoffversorgung erfolgt aber wie bisher über das Blut der Mutter, die Nabelschnur und die Plazenta. Bei Ihrem Kind reift das Gehirn nun schneller. Es kann zunehmend immer komplexere Vorgänge des Organismus steuern. Wahrscheinlich fängt Ihr Kind jetzt auch an, Geräusche wahrzunehmen. Vermeiden Sie allzu laute Musik oder Lärm: Ihr Baby könnte davon aufgeschreckt werden!
Durch das zusätzliche Blut in Ihrem Kreislauf schwitzen Sie nun schneller und stärker. Vielleicht haben Sie auch eine verstopfte Nase. Diese Begleiterscheinungen verschwinden nach der Geburt wieder. Aber checken Sie selbst ab, ob dies nicht auch die ersten Anzeichen einer Erkältung sein können! Sie wissen ja, dass Sie während Ihrer Schwangerschaft auch mit Erkältungsmedikamenten vorsichtig sein müssen! Während der Schwangerschaft tritt wegen der höheren Hormonausschüttung und Blutdrangs häufig Nasenbluten auf. Lassen Sie sich in der Apotheke eine vaselinhaltige Nasensalbe geben! Dadurch trocknet die Nasenschleimhaut nicht aus.


In der 18. Woche hat der Embryo eine Größe von 20 Zentimeter erreicht. Nun spüren werdende Mütter ihr Kind immer intensiver: Viele Babys werden gegen Abend aktiv, treten, greifen und saugen. Besonders intensiv spüren Sie dies, wenn es Ihr erstes Kind ist. Sie erleben nun Ihr Kind! Ein unvergleichliches Gefühl, das Sie nicht wieder vergessen werden.
Haben Sie Probleme beim Schlafen? Machen Sie es sich einfach mit mehreren unterschiedlich großen Kissen bequem!

Ab der 19. Woche sollten Sie mit speziellen Übungen für eine tiefe Entspannung und eine gleichmäßige, rhythmische Atmung beginnen. Dafür sollten Sie sich auf jeden Fall täglich Zeit nehmen.
Sie selbst nehmen nun am Gesäß und am Bauch zu. Bei Ihrem Kind bilden sich hinter den Zahnknospen für die Milchzähnchen die Anlagen für die zweiten Zähne. Achten Sie auf eine ausreichende Zufuhr von Jod und Kalzium!


In der 20. Woche wird Ihr Baby immer lebhafter. Immer besser können Sie seine Bewegungen beobachten und mitverfolgen. Wenn Sie etwas kurzatmig sind, liegt das daran, dass die weiter wachsende Gebärmutter gegen Ihre Lungen drückt. Die Atemübungen werden Ihnen nun dabei helfen.
Die Gebärmutter schiebt Ihren Bauch heraus. Dadurch kann Ihr Bauchnabel plötzlich durchgedrückt sein. Dies bleibt dann bis zum Ende der Schwangerschaft so. Zudem dehnt sich Ihr Brustkorb aus.

Mit Ende des fünften Monats liegt die größte hormonelle Umstellung nun hinter der werdenden Mutter. Es geht mit ihr seelisch und körperlich bergauf. Ein gutes Gefühl! Der Bauch behindert noch nicht allzu sehr. Seit Beginn der Schwangerschaft haben die Frauen nun durchschnittlich etwa vier Kilo zugenommen. Das Baby ist ungefähr 25 Zentimeter groß und wiegt etwas 250 Gramm. Sein Blutkreislauf ist nun von dem der Mutter getrennt.
DS
( Bildnachweis: Michael Kempf - Fotolia.com ) 

 

Werbung

News

Baby

Informationen rund ums Baby liefert Ihnen der familien-organizer.de! Hier erfahren Sie, was Sie und Ihr Kind zum Wohlfühlen brauchen.

Hier gibt es Infos rund ums Baby

 

 

( Bildnachweis: Jamey Ekins - Fotolia.com )

Kinder

Kinder brauchen Zuwendung und Geborgenheit

Kinder brauchen Zuwendung! Der familien-organizer.de hilft Ihnen mit Tipps zu allen Phasen, angefangen vom Laufen lernen bis zur Trotzphase.


( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )

Familie

Familie richtig planen und leben. Der familien-organizer.de bietet Ihnen dafür gute Hilfen und Checklisten.

Planen Sie Ihre Familie richtig

 

 

( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )