4. Schwangerschaftsmonat - 13. - 16. Woche PDF Drucken E-Mail
Was tut sich bei Mama im Bauch?Mit dem vierten Schwangerschaftsmonat beginnt das so genannte „zweite Trimenon“ von insgesamt dreien. Das zweite Trimenon dauert bis zum Ende des sechsten Monats an, dann beginnt das Dritte. Das zweite Trimenon wird auch als das „stabile Trimenon“ bezeichnet, denn den Schwangeren geht es in ihm viel besser als in der ersten drei Monaten. Zu Beginn der 13. Woche hat die morgendliche Übelkeit wahrscheinlich schon ganz aufgehört. Die Gebärmutter vergrößert sich nun merklich. Die Fruchtblase mit dem Fruchtwasser hält den Embryo gleich bleibend warm. In ihr ist er gegen Stöße gut gepolstert. Er kann sich trotzdem gut bewegen, den Kopf drehen und sich strecken.


Ab der 14. Woche erreicht die Gebärmutter die Größe einer Pampelmuse. Das Ungeborene ist nun circa acht bis neun Zentimeter groß. Das Baby hat Augenbrauen und die ersten Härchen beginnen auf dem Kopf zu sprießen. Ihr Kind trinkt von Ihrem Fruchtwasser und kann es auch wieder ausscheiden. Es erhält aber seine Nahrung weiterhin über die Plazenta. Die werdende Mutter ist nun nicht mehr so müde wie zu Anfang der Schwangerschaft. Sie muss sich nicht mehr so häufig übergeben und gewinnt so ihre Energie zurück. Erschrecken Sie nicht, wenn sie einen in der Mitte Ihres Bauches nach unten verlaufenden dunklen Streifen entdecken. Dieser Streifen, in der Fachsprache „Linea nigra“ genannt, verschwindet nach der Geburt wieder. Auch die Brustwarzen und der Warzenhof werden dunkler.

Ab der 15. Woche sollten Sie keine enge Kleidung mehr tragen. Von nun an sollten Sie auf Umstandsmode zurückgreifen. Diese ist bequemer und schont auch Ihr Baby. Schnüren Sie sich auf keinen Fall! Diese Zeit ist anstrengend für Sie, denn Ihr Herz muss nun eine 20 Prozent höhere Leistung erbringen, um sich dem erhöhten Blutvolumen in Ihrem Körper und dem Sauerstoffbedarf Ihres Kindes anzupassen. Die Haare des Kinds werden dichter. Wenn Ihr Baby ein Gen für dunkeles Haar besitzt, dann beginnen nun die Pigmentzellen der Haarfollikel, schwarzes Pigment zu produzieren.


In der 16. Woche steht die zweite Vorsorgeuntersuchung an. Auf dem Ultraschallbild kann man die Umrisse des Kopfes und des Körpers erkennen. Das Kind ist nun vollständig entwickelt. Von jetzt an verbringt es seine Zeit im Mutterleib damit, ständig zu wachsen und heranzureifen, bis es auch außerhalb des Mutterleibes überleben kann. Die werdende Mutter nimmt von nun an jeden Monat ungefähr 1,5 Kilo zu. Die Taille verschwindet. Fühlen Sie erste, leichte Bewegungen in Ihren Bauch? Ihr Kind ist nun 16 Zentimeter groß und wiegt um die 135 Gramm.
DS
( Bildnachweis: Michael Kempf - Fotolia.com )
 

Werbung

News

Baby

Informationen rund ums Baby liefert Ihnen der familien-organizer.de! Hier erfahren Sie, was Sie und Ihr Kind zum Wohlfühlen brauchen.

Hier gibt es Infos rund ums Baby

 

 

( Bildnachweis: Jamey Ekins - Fotolia.com )

Kinder

Kinder brauchen Zuwendung und Geborgenheit

Kinder brauchen Zuwendung! Der familien-organizer.de hilft Ihnen mit Tipps zu allen Phasen, angefangen vom Laufen lernen bis zur Trotzphase.


( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )

Familie

Familie richtig planen und leben. Der familien-organizer.de bietet Ihnen dafür gute Hilfen und Checklisten.

Planen Sie Ihre Familie richtig

 

 

( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )