3. Schwangerschaftsmonat - 9. - 12. Woche PDF Drucken E-Mail
Was tut sich bei Mama im Bauch?In der 9. Woche wiegt der Embryo etwa so viel wie eine Weintraube. Seine Arme und Beine haben sich weiterentwickelt und man kann bereits Finger und Zehen erkennen. Das Baby beginnt leichte Bewegungen zu machen, um seine ersten Muskeln zu üben, doch aufgrund des geringen Gewichtes merkt die werdende Mutter noch nichts davon.  
Bei der Mutter wird in dieser Zeit das Zahnfleisch weicher und empfindlicher. Nun ist eine intensive Zahn- und Mundpflege besonders wichtig. Wenn Sie Probleme mit dem Zahnfleisch und Zahnfleischentzündungen bekommen, kann Ihnen ein Zahnarzt weiterhelfen. Aber haben Sie auch positive Veränderungen an sich festgestellt? Bei vielen Frauen glätten sich kleine Fältchen. Das machen die Schwangerschaftshormone. Aber auch die Schilddrüse kann unter Umständen stärker hervortreten. Wenn dies so ist, lassen Sie bei Ihrem Hausarzt vorsichtshalber untersuchen!  
Nun sollte auch der erste Ultraschall gemacht werden. Damit kann man sehen, ob das Ei sich auch richtig eingenistet hat und ob der Mutterkuchen die richtige Lage hat. Außerdem kann man nun sehen, ob es sich nicht vielleicht auch um Zwillinge oder Mehrlinge handelt.


In der 10. Woche hat die Gebärmutter die Größe einer mittelgroßen Orange erreicht. Die Plazenta beginnt jetzt mit der Produktion von Progesteron. Bei Ihrem Kind bilden sich Hand- und Fußgelenke. Die Fingerchen und Zehchen sind klar erkennbar. Das Baby ist nun schon 4,5 Zentimeter groß. Unser Schwangeschaftstipp: Fangen Sie nun an, einen gut sitzenden BH zu tragen. In gut sortierten Wäschehandlungen gibt es BHs, die verstellbar sind. So brauchen Sie weniger davon zu kaufen, da diese während der gesamten Schwangerschaft immer individuell eingestellt werden können.

Ab der 11. Woche nimmt das Blutvolumen in Ihren Körper zu. Es wird sich auch weiterhin bis etwa zur 30. Woche vergrößern. Da die Blutmenge zunimmt, müssen die Nieren mehr arbeiten. Da Ihr Stoffwechsel gesteigert ist, ist Ihr Kreislauf jetzt geschwächt. Seien Sie vorsichtig und überanstrengen Sie sich nicht mehr! Bei dem Embryo haben sich die Hoden oder die Eierstöcke gebildet. Die Bildung aller wichtigen Organe ist nun größtenteils abgeschlossen. Sie müssen jetzt wachsen. Das bedeutet, dass nach dem Ende der zwölften Schwangerschaftswoche das Risiko angeborener Fehlbildungen relativ gering ist. Während der elften Woche sollten Sie sich um einen Vorbereitungskurs kümmern. Diese sind sehr häufig schon früh ausgebucht.


In der 12. Woche steht die erste Voruntersuchung an. Ein gewissenhafter Arzt untersucht Sie dabei vollständig. Er ertastet von außen Ihre Gebärmutter. Diese befindet sich oberhalb Ihres Beckens. Die Vorsorgeuntersuchungen finden bis zur 32. Schwangerschaftswoche alle vier Wochen statt. Achten Sie darauf, wenn die Sprechstundenhilfen Ihnen die Termine geben.  
Der Kopf des Embryos wird runder und im Gesicht sind Augenlieder zu erkennen. Zudem entwickeln sich die Muskeln und das Baby bewegt sich etwas mehr. Sein Herz schlägt, der Magen arbeitet und die Leber beginnt, Blutzellen zu bilden. Ihr Kind ist ca. 6,5 Zentimeter groß und wiegt um die 18 Gramm.
DS
( Bildnachweis: Michael Kempf - Fotolia.com )
 

Werbung

News

Baby

Informationen rund ums Baby liefert Ihnen der familien-organizer.de! Hier erfahren Sie, was Sie und Ihr Kind zum Wohlfühlen brauchen.

Hier gibt es Infos rund ums Baby

 

 

( Bildnachweis: Jamey Ekins - Fotolia.com )

Kinder

Kinder brauchen Zuwendung und Geborgenheit

Kinder brauchen Zuwendung! Der familien-organizer.de hilft Ihnen mit Tipps zu allen Phasen, angefangen vom Laufen lernen bis zur Trotzphase.


( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )

Familie

Familie richtig planen und leben. Der familien-organizer.de bietet Ihnen dafür gute Hilfen und Checklisten.

Planen Sie Ihre Familie richtig

 

 

( Bildnachweis: Monkey Business - Fotolia.com )